Sinnvolle QR-Codes werden von Verbrauchern akzeptiert

QR-Code Studie zu Verbraucherakzeptanz

” QR-Codes als Schnittstelle zwischen realer Warenwelt und digitaler Welt im Internet haben das Potenzial, sich auf breiter Front durchzusetzen. “

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft über die Verbraucherakzeptanz von QR-Anwendungen, die im Januar und Februar 2012 durchgeführt und über die gestern ein Artikel veröffentlicht wurde.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie sind demnach folgende Punkte:

  • Als Mittel der Kommunikation mit den Produzenten stößt der QR-Code grundsätzlich auf eine hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern.
  • Die Möglichkeiten des QR-Codes als Marketinginstrument sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft.
  • QR-Codes eröffnen den Unternehmen eine Vielzahl von Anwendungen, die von der reinen Information über den Dialog mit den Kunden bis zu mobilen Bezahlsystemen reichen.

Befragungsergebnisse der QR-Code Studie

Interessant sind die Befragungsergebnisse  zu persönlichen Erfahrungen der Verbraucher mit QR-Codes und die Gesamtschlussfolgerung aus der QR-Studie.

“Einige Befragte geben an, mit QR-Codes auch bereits schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, was die Nutzbarkeit der verlinkten Informationen angeht. Mit allem Vorbehalt angesichts der insgesamt noch schmalen Datenbasis lässt die Studie aber die Prognose zu, dass QR-Code-Anwendungen, die technisch und inhaltlich professionell ausgestaltet sind und einen echten Mehrwert für die Nutzer bieten, das Potential haben, zu einer Schlüsseltechnologie zu werden.” 

Die vollständige Studie mit dem genauen Titel: “Bekanntheit und Perspektive des QR-Codes aus Konsumentensicht”  kann übrigens direkt bei der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft käuflich erworben werden. Die Bestellmöglichkeit findest du auf ihrer Webseite.

Der Code auf dem Artikelbild ist übrigens kein QR-Code, sondern eine seiner Schwestern aus der Familie der 2d Barcodes, eine Datamatrix, verwendet auf einer Verpackung bei Aldi-Süd. Dazu aber mehr in einem anderen Beitrag.

Verwendete Suchanfragen: